Betriebsanleitung – Gebrauchsanleitung

Die Betriebs- oder Bedienungsanleitung ist im Sprachgebrauch weit verbreitet und eigentlich weiß jeder, was gemeint ist. Seit Einführung der Norm DIN EN 82079-1 sollte man aber besser den Begriff Gebrauchsanleitung verwenden und das will ich zumindest versuchen.

Eindeutiger Arbeitsschwerpunkt von [RedWuT] ist das Erstellen von Gebrauchsanleitungen. In nunmehr fast 20 Jahren wurden interessante Projekte für Redaktionen und Endkunden aus verschiedenen Bereichen übernommen. Das Spektrum der bearbeiteten Projekte reicht von einfachen Bauteilen über kleinere Maschinen bis zu ganzen Produktionsanlagen.

Unabhängig von der Größe und dem Einsatzgebiet der zu beschreibenden Einheit, dürfen [RedWuT]-Kunden mit vollem Einsatz und dem Ziel rechnen, ein erstklassiges und nutzerfreundliches Produkt zu liefern. Einige Überlegungen zu diesem Thema sind nachfolgend kurz zusammengefasst.

Zielgruppen

Beispiele für Zielgruppen

Eine Gebrauchsanleitung darf den Anwender nicht langweilen, aber auch nicht überfordern. Deshalb steht am Anfang stets die Überlegung, „für wen schreibe ich? / wer wird die Anleitung nutzen?“ Ziel ist dann, für die festgelegte Zielgruppe in Umfang, Präsentation und Erklärungstiefe maßgeschneiderte Informationen bereitzustellen.

Medien

Bis vor wenigen Jahren war eine Gebrauchsanleitung nur als bedrucktes Papier denkbar, vom einfachen Faltblatt über das Handbuch bis zu einer ganzen Sammlung von Ordnern. Immer häufiger wird aber über den Einsatz anderer Medien nachgedacht. Dabei muss die Nutzbarkeit für den Anwender im Mittelpunkt stehen, aber auch rechtliche Fragen dürfen nicht vernachlässigt werden.

Was im Einzelfall sinnvoll und vertretbar ist, können wir gemeinsam überlegen. Egal wie die Gebrauchsanleitung dann publiziert wird, [RedWuT] sorgt dafür, dass der Anwender sein Produkt sicher und sinnvoll nutzen kann.

Medien
Normen, Richtlinien, Gebote

Normen

Aufbau, Text und Gestaltung einer Betriebsanleitung sind glücklicherweise nicht bis ins Detail festgelegt. So können verschiedene Redakteure zu durchaus unterschiedlichen Lösungen kommen. Bestimmte Vorgaben aber sollten nicht außer Acht gelassen werden, um Haftungsrisiken zu minimieren.

Sie können sich darauf verlassen, dass [RedWut] in Einklang mit allen grundlegenden Normen und Richtlinien arbeitet. Zunächst ist das die „DIN EN 82079-1 – Erstellen von Gebrauchsanleitungen – Gliederung, Inhalt und Darstellung – Teil 1: Allgemeine Grundsätze und ausführliche Anforderungen“. Je nach der Art des Produkts können weitere Regularien Vorgaben für die Gebrauchsanleitung enthalten (z. B. für Maschinen: Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und DIN EN 12100).

Sofern außerdem produktspezifische Normen Anforderungen an die Gebrauchsanleitung definieren, arbeite ich mich im Einzelfall ein. Ideal ist, wenn diese Normen vom Auftraggeber bereitgestellt werden. Auf Wunsch führt [RedWuT] aber auch eine Normenrecherche durch und besorgt die notwendigen Dokumente.

Software

Zum Erstellen von technischer Dokumentation kommen unterschiedlichste Softwarelösungen in Betracht, von der einfachen Textverarbeitung, über mehr oder weniger spezialisierte DTP-Programme bis zu verschiedenen Redaktionssystemen.

Standard bei [RedWuT] ist die Arbeit mit dem auf technische Kommunikation spezialisierten DTP-Programm Adobe FrameMaker, häufig wird aber auf Wunsch die dem Kunden vertraute Textverarbeitung eingesetzt.  Auch auf alle anderen Kundenwünsche geht [RedWuT] gerne ein.

Software