Technische Dokumentation

[RedWuT] bietet Unterstützung beim Erstellen aller technischen Texte, sei es im Rahmen der internen Dokumentation oder bei der Kommunikation mit dem Anwender Ihrer Produkte. Dabei werden die Anforderungen der jeweiligen Zielgruppe an Umfang, Erklärungstiefe, Darstellungsweise und Medienauswahl bedacht.

Besonders umfangreich ist die Erfahrung von [RedWuT] beim Erstellen der Anwenderdokumentation von Maschinen und Anlagen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich.

 

 

Illustration - Funken
Zahnräder

Alles greift ineinander

Von der Idee über Planung, Konstruktion, Produktion, Auslieferung, Inbetriebnahme, Routinebetrieb, Instandhaltung bis hin zur endgültigen Stilllegung fallen Informationen an, die in die interne und – falls für den Nutzer relevant – auch in die externe Dokumentation einfließen sollten.

Interne Dokumentation

Die Interne Dokumentation beinhaltet alles, was hoffentlich niemand außerhalb Ihres Betriebs zu sehen bekommt. Im Fall eines Falles ist es aber wichtig, alle wesentlichen Dokumente in kurzer Zeit den Behörden bereitstellen zu können. Schließlich ist die vollständige Dokumentation eine unabdingbare Voraussetzung für das Anbringen des CE-Zeichens.

Darf [RedWuT] helfen?

Auch wenn Diskretion selbstverständlich ist und über eine Geheimhaltungsvereinbarung festgeschrieben wurde, möchten Sie vielleicht nicht alle internen Details weitergeben. Viele Dokumente (z. B. Konstruktionsunterlagen, Serviceberichte) müssen Sie ohnehin selbst erstellen.

Es ist für mich deshalb kein Problem, wenn Sie die interne Dokumentation lieber mit eigenen Mitarbeitern erledigen.

Wenn Sie das wünschen kann [RedWuT] aber durchaus unterstützend zur Seite stehen und so für Entlastung sorgen, z. B. durch:

  • Unterstützung bei der Erstellung von Text-Dokumenten
  • Mitarbeit bei der Risikobewertung
  • Normenrecherche
  • Sichten, ordnen und bewerten von Dokumentationen der Zulieferteile
  • Prüfen der Gesamtdokumentation (Inhalt, Form, Logik).
Externe Dokumentation

Unter Externe Dokumentation verstehe ich hier alle Dokumente, die dem Kunden und/oder Nutzer zur Verfügung gestellt werden. Das reicht von der Gebrauchsanleitung, über eventuell separate Sicherheitshinweise, Aufbauanleitungen Wartungsanleitungen, Ersatzkataloge oder Garantiebedingungen bis hin zu alternativen Medien (Video, Utility-Film).

[RedWuT] hilft!

Wäre es nicht schön, etwas mehr Zeit für die wirklich wichtigen oder angenehmen Dinge zu haben?

Die noch nebenbei erstellte Dokumentation dürfte ohnehin in den wenigstens Fällen die Anforderungen des Bedieners erfüllen und damit das Risiko für Nachfragen, Garantiefälle und im schlimmsten Fall Haftung für Personen- und oder Sachschäden erhöhen. Deshalb hier mein Vorschlag:

Sie und Ihre Mitarbeiter konzentrieren sich auf die Kernaufgaben, die Dokumente für den Anwender erstellt [RedWuT]. Ein externer Redakteur kann die Bedürfnisse des Anwenders viel besser erkennen, als der Konstrukteur, für den ja alles alt bekannt ist. Außerdem ist der Redakteur mit den Grundlagen der Dokumentationserstellung vertraut. Folge: Die Anleitung wird verständlich(er), die Hotline wird entlastet, es gibt weniger Beanstandungen und Gewährleistungsfälle und das Risiko von Haftungsfälle wird verringert.

Egal, ob Sie die gesamte Dokumentation auslagern oder nur eine selbst vorbereitete Gebrauchsanleitung prüfen und ggf. optimieren wollen, ein Kontakt lohnt sich. Dabei sind erste Informationen am Telefon oder per Mail immer kostenfrei.

Kontakt mit [RedWuT]